BMW Clubs Österreich – Red Bull Ring 12. – 15. Juli 2018

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich nicht um eine reine Tour unseres Clubs, sondern um das Treffen der BMW Clubs Österreich. Dieses Treffen wird alle 2-3 Jahre abgehalten und soll die (derzeit 23) BMW Clubs in Österreich näher zusammenbringen. Dieses Jahr fand die Veranstaltung am Red Bull Ring in Spielberg statt. Es waren 21 von den 23 Clubs anwesend. Von manchen Clubs waren zwar nur eine Handvoll Leute da, aber es nahmen doch insgesamt 297 Clubmitglieder teil. Unser Club stellte übrigens mit 25 Teilnehmern hinter Graz und Linz die drittgrösste Abordnung.

Am Donnerstag, 12. Juli kamen aus allen Teilen Österreichs die Teilnehmer mit ihren Autos und Motorrädern zum Red Bull Ring. Nach dem Check-In-Procedere stellten wir unsere 14 Fahrzeuge am für uns reservierten Parkplatz ab und erkundeten erst mal das Gelände rund um den Ring.

Am Freitag, 13. Juli wurde bereits am Vormittag ein dicht gedrängtes Programm angeboten. Von 8:30 bis 12:00 Uhr konnte man in 20-Minuten-Blöcken mit den eigenen Fahrzeugen am Ring fahren. Von diesem Angebot machten auch einige unsere Clubfreunde regen Gebrauch. Die Reifen und Bremsen dankten dies aber nicht.
BMW Austria stellte wie immer bei diesen Treffen sowohl Autos als auch Motorräder zur Verfügung, mit denen man ausgiebige Probefahrten unternehmen konnte. Natürlich durfte man damit aber nicht auf den Ring. Selbst so Geräte wie M2, M3 oder M550i, aber auch I3 und I8 oder X-Fahrzeuge und 6-er und 7-er wurden ausgiebig getestet. Motorräder waren für uns natürlich kein Thema.
Einen Höhepunkt stellte die Ring-Führung dar. Wir erhielten Einblicke in alle Räumlichkeiten außer dem Medical Center. Wir waren stark beeindruckt von den diversen Räumen, die man sonst nie betreten kann, wie den voest-alpine-Wing, in dem sich die gesamte internationale Presse bei Großveranstaltungen wie Formel 1, Moto GP, etc. aufhält, oder die Race Control, wo jeder kleinste Abschnitt der Rennstrecke unter permanenter Beobachtung steht. Wir erhielten Hintergrundinformation über Tribünenkapazitäten, Beschäftigtenanzahl bei Großveranstaltungen und staunten nicht schlecht über die eine oder andere Zahl, die uns genannt wurde (zB, dass die Formel 1 immer noch um 20 Sekunden schneller ist als die MotoGP).
Am Nachmittag gab es nach einer gemeinsamen, relativ langsamen Runde am Ring ein großes Fotoshooting aller teilnehmenden Fahrzeuge auf der Start-Ziel-Geraden.
Den Abend verbrachten wir bei einem Büffet mit Live-Musik im Bullen Grill direkt an der Rennstrecke. Schließlich stand noch die Präsentation eines bisher in Österreich noch nie gezeigten Fahrzeugs von BMW am Programm. Mit Spannung wurden wir zu einer Box geführt, wo unter gleissendem Licht das geheime Objekt enthüllt wurde. Es handelte sich um “The 8”. Wir konnten anschließend das kommende 8-er Coupe ausgiebig bestaunen.
Schließlich verabschiedeten wir uns und fuhren in unser Hotel in Spielberg.

Am Samstag, 14. Juli wurde neben den obligaten Probefahrten eine geführte Ausfahrt über Gaberl und Pack angeboten. Aus unserer Sicht das Highlight dieses Tages war aber am Nachmittag ein 2-stündiges Gokart-Rennen, an dem 12 Teams teilnahmen. Unser Team, bestehend aus Ferry, Gerhard, Pepi, Matthias und Karl konnte dabei nach 201 Runden den hervorragenden 3. Platz erreichen.
Nach Dusche und ein wenig Ruhe waren alle Teilnehmer zum Galaabend eingeladen. Wir hatten das große Glück, dass unser Hotel direkt an das Veranstaltungszentrum angrenzte. So ersparten wir uns viel Zeit mit Shuttledienst zu und von der Veranstaltung. Es gab neben einem sehr guten Essen und (einer etwas zu lauten) Live-Musik natürlich viele Ansprachen und Preisverleihungen. Zu ziemlich später Stunde verliessen die letzten Gäste den Saal und fielen müde in die Betten.

Am Sonntag, 15. Juli verliess der Tross den Red Bull Ring mit vielen schönen Erinnerungen an das BCÖ Treffen 2018.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren dieser Megaveranstaltung. Wir wissen, wieviel Anstrengung und Mühe schon ein kleines Club-Event macht. Eine solche Großveranstaltung bedarf vieler Helfer, die nicht nur in der Vorbereitung, sondern auch während der Veranstaltung alle Hände voll zu tun hatten.

Vielen Dank vom BMW Z-Roadster-Club und bis zum nächsten Treffen 2020 oder 2021.

 

 

8 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

In diesem wunderbaren Bericht wurde alles gesagt, was es über dieses Event zu sagen gibt. Es hat uns sehr gefallen!

Boahhhh Ihr seid schnell….
Guter Bericht – tolle Fotos! War ein schönes Treffen!
Eine kleine Korrektur; Die Formel 1 Autos sind 20s schneller als die MotoGP Maschinen (Valtteri Bottas 2018 1:03.130 zu Marc Marquez 2017 (Rennen 2018 kommt erst) 1:23.235)

Toller Bericht der alle Erlebnisse gut wiedergibt! Auch aus unserer Sicht war es alles in allem eine sehr gelungene, abwechslungsreiche Veranstaltung mit zahlreichen Highlights, wenn man von ein paar organisatorischen Schwächen absieht. Aber da sind wir natürlich durch die immer wieder auf’s Neue wohl ausgeklügelte Tourplanung aller Tourguides bei unseren eigenen Touren sehr verwöhnt. Ich bin jedoch sicher, dass das Veranstalterteam sehr viel Zeit und Mühen aufgewendet hat, um uns Teilnehmern ein interessantes Event zu gestalten. Verdienter Weise hat dann auch noch das Wetter prima mitgespielt.
Unbedingt erwähnen muss ich, dass Karl’s Hotelauswahl perfekt war! Danke dafür!

Schönes Treffen auf einer würdigen Location!
Mit interessanten Einblicken ins Hintergrundgeschehen um so ein Rennen.
Wetter, Unterkunft, Stimmung perfekt.
Gratulation nochmals an unser Kart-Team zum hart erkämpften 3. Rang!
Ihr habt uns wahrlich würdig vertreten!

Es war unsere erste Ausfahrt mit dem Club und uns hat es sehr gut gefallen. Wir möchten uns für die herzliche Aufnahme bei Euch bedanken. Danke nochmals!!!

War eine sehr gelungene Veranstaltung und das Rahmenprogramm war sehr abwechslungsreich. Der Wettergott war uns glücklicherweise auch gnädig und daher kann man bis auf einige Kleinigkeiten sagen, ein perfektes Wochenende !

in gedanken sind wir immer dabei 🙂 !

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü